Sollen Kinder an der Beerdigung teilnehmen?

www.trauerseelsorge.de

Viele Menschen fragen sich: Was hat ein Kind auf einer Beerdigung zu suchen? Wir finden, dass es wichtig ist, Kinder auch mit der Vergänglichkeit des Lebens zu konfrontieren. Sie haben ein Recht darauf, sich von ihren Großeltern oder anderen Verwandten zu verabschieden. Vielleicht haben Sie auch schon in ihren jungen Jahren eine Verlusterfahrung gemacht, wie z. B. den Tod eines Haustieres.

Sie sollten Kindern besonders sensibel begegnen und sie in die Abläufe der Beerdigung mit einbeziehen. Auf typische Kinderfragen wie "Kommt der Opa morgen Wieder?" oder "Guckt die Oma im Himmel auf uns?" sollten Sie versuchen, ehrliche Antworten zu finden, die das Kind in seinem Alter verstehen kann. Damit können Sie dazu beitragen, aufkeimende Ängste zu bekämpfen und das Thema Tod zu enttabuisieren. Für die Entwicklung des Kindes ist das wichtig, denn sie können das Leben mit all seinen Facetten so besser in ihre Welt einordnen.

kostenfreie Broschüre

Wenn sie ihre Kinder von der Abschiednahme ausschließen oder mit ihnen nicht über den Tod sprechen, so kann das zu Belastungen für die Kinder führen, die sie auch später noch lange mit sich tragen. Im schlimmsten Fall können auch Schuldgefühle bei den Kindern entsstehen.

Mit der Hilfe von besonderen Ritualen können Sie ihrem Kind in der Trauer helfen. Gehen Sie gemeinsam zum Grab, zünden Sie eine Kerzen an oder planzen Sie gemeinsam einen Baum/Pflanze. Hilfreich ist es auch, bewusste Momente der Erinnerung zu schaffen: Fotos ansehen oder ein Bild malen. Es gibt viele Wege, trauernden Kindern zu helfen und ihnen besondere Aufmerksamkeit und Liebe zu schenken. Letztlich wird es auch Ihnen guttun, denn Kinder geben uns in der Trauer wieder Kraft.

Die Informationsbroschüre "Helft den Kindern den Tod zu begreifen" erhalten Sie kostenrei in unserem Institut oder fordern Sie Ihr Exemplar per e-mail an.

Die Gruppe für trauernde Kinder wird geleitet von Frau Tabitha Oehler und Sie können unter 06150 15182 Kontakt aufnehmen oder informieren Sie sich unter www.trauerseelsorge.de